Der Mittelstand als Erfolgsmodell: Neues Dossier des BMWi zu Förderinstrumenten für KMU

Der Mittelstand als Erfolgsmodell: Neues Dossier des BMWi zu Förderinstrumenten für KMU

Der Mittelstand ist für mehr als 50% der Wertschöpfung in Deutschland verantwortlich und mit knapp 60% der Arbeitsplätze ein erfolgreicher Arbeitgeber. Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, betonte die Bedeutung des Mittelstands auf der Jahrestagung des Bundesverbands Mittelständische Wirtschaft. Das BMWi hat ein aktuelles Dossier mit einem Überblick zur Förderung des Mittelstands veröffentlicht.

Wettbewerbsvorteile von mittelständischen Unternehmen

Die Wirtschaftslandschaft in Deutschland ist geprägt vom Mittelstand. Gleichzeitig dominiert aber nicht eine Branche oder eine bestimmte Region, sondern viele verschiedene kleine, mittlere und große Unternehmen beleben den Wirtschaftsstandort Deutschland. Einige Vorteile des Mittelstands sind:

  • Vielfalt: Dadurch, dass sich im Mittelstand so unterschiedliche Unternehmen versammeln, ist er stark. So sind z.B. High-Tech-Unternehmen, traditionelle Betriebe, Start-Ups und Firmen mit langer Geschichte, vertreten.
  • Internationales Engagement: Die Produkte mittelständischer Unternehmen werden weltweit nachgefragt. Sowohl kleine als auch große Betriebe exportieren und gewinnen Kunden auf ausländischen Märkten.
  • Know-how: KMU verfügen oftmals über hochspezialisiertes Wissen und sind in bestimmten Nischen spezialisiert. Dadurch können sie Innovationen und neue Technologien entwickeln, die die Wettbewerbsfähigkeit stärken.
  • Flexibilität: Mittelständler können oftmals schnell und flexibel auf geänderte Marktanforderungen und Kundenwünsche reagieren. Das macht sie stark und sichert Arbeitsplätze auch in wirtschaftlich turbulenten Zeiten.

Mittelstandsförderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Das BMWi hat 10 Schwerpunkte festgelegt, um den Mittelstand zu unterstützen und zu stärken. Dazu zählen z.B. Aspekte wie die Anregung zu mehr Unternehmensgründungen, Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten, der Bürokratieabbau und Unterstützung bei der Bewältigung des Fachkräftemangels.

Finanzierung von Wachstum

Um Investitionen tätigen zu können und Innovationen zu entwickeln, ist eine solide Finanzierung notwendig. Dazu bietet der Bund verschiedene Kreditprogramme an. Dazu zählen:

Das BMWi verfolgt weiterhin das Ziel, dass mittelständische Unternehmen keine Nachteile gegenüber großen Unternehmen haben bei der Beantragung von Finanzierungen.

Förderprogramme für Innovationen und Forschungs- und Entwicklungsprojekte

Nur wenn Unternehmen kontinuierlich neue Produkte und Dienstleistungen entwickeln, bleiben sie langfristig wettbewerbsfähig. Der Mittelstand ist dabei besonders gefordert. Es gilt, auf Herausforderungen wie den Fachkräftemangel, die Digitalisierung und den Klimawandel zu reagieren. Dafür müssen innovative und nachhaltige Ansätze zur Lösung gefunden werden. Um entsprechende Projekt zu finanzieren, können Unternehmen beim BMWi Zuschüsse und Fördergelder beantragen. Eines der Programme des BMWi ist das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand. Über das go-innovativ-Programm können Unternehmen z.B. die Beratung zu Innovationen mit Beratungsgutscheinen fördern lassen.

 

Das vollständige Dossier des BMWi finden Sie unter diesem Link.

Comments are closed.
Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info | Einverstanden