Browsed by
Autor: Christiane Liebe

Der Innovationstag Mittelstand 2018 mit erfolgreichen Förderprojekten

Der Innovationstag Mittelstand 2018 mit erfolgreichen Förderprojekten

2018 markiert das 25. Jubiläum des Innovationstags Mittelstand: Seit 25 Jahren präsentieren sich dort Projektteams mit ihren erfolgreichen Förderprojekten z.B. aus ZIM, IGF & Co. Der Veranstalter ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung. In diesem Jahr lag der Fokus besonders auf der Innovationskraft des Mittelstands. 

Innovationen erfolgreich mit ZIM, IGF und INNO-KOM vorantreiben

Durch die Förderung des BMWi werden Forschungs- und Entwicklungsprojekte ermöglicht: Ca. 300 Aussteller waren auf dem Innovationstag vor Ort. An ihren Ständen konnten die Besucher Exponate und Ergebnisse der geförderten FuE-Projekte kennen lernen. Ohne die Zuschüsse aus den Programmen des BMWi wäre deren Umsetzung oftmals nicht möglich gewesen. Das BMWi unterstützt KMU insbesondere mit dem Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand, der Industriellen Gemeinschaftsforschung und dem Programm ​Innovationskompetenz INNOKOM. Die Aussteller selbst stammten aus den unterschiedlichsten Branchen, wie z.B. Medizintechnik, Industrie, Pharma, Telekommunikation, Biotechnologie und  Werkstofftechnik. Auch Förderberatungen, Akteure aus der Wissenschaft und Forschungsnetzwerke waren als Aussteller vertreten.

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind Innovationstreiber

Bundesminister Peter Altmaier betonte in seiner Keynote, dass der Mittelstand ein wesentlicher Treiber für den Erfolg der deutschen Wirtschaft ist. Die Förderung durch das BMWi ermögliche die Entwicklung von neuen Technologien und sei damit ein wichtiger Baustein für die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands.

Weitere Informationen zum Innovationstag und zu ZIM

Der Innovationstag Mittelstand fand am 7. Juni 2018 statt. Auf der Homepage des BMWi finden Sie mehrere Videos und Artikel, die einen sehr guten Eindruck vermitteln:

Sie interessieren sich für das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand ZIM? Wir bloggen immer wieder darüber – hier ein paar Beispiele:

 

Veranstaltungen zu ZIM im Juni 2018: Innovationstag Mittelstand & Partnering Event

Veranstaltungen zu ZIM im Juni 2018: Innovationstag Mittelstand & Partnering Event

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und die AiF Projekt GmbH laden auch dieses Jahr zum Innovationstag Mittelstand ein. Besucher können sich zu erfolgreichen Förderprojekten und ZIM-Projekten informieren. Weiterhin warten spannende Vorträge und ein Partnering Event auf die Teilnehmer. 

Read More Read More

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand ZIM: Oft gestellte Fragen

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand ZIM: Oft gestellte Fragen

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand – abgekürzt ZIM – bietet Zuschüsse zu Technologie- und Innovationsprojekten. Wir haben oft gestellte Fragen zu ZIM inkl. Antworten für Sie zusammengestellt. 

Wer kann einen Antrag auf Förderung mit ZIM stellen?

Das ZIM-Programm soll insbesondere den deutschen Mittelstand bzw. die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) fördern. Einen Antrag stellen können Unternehmen, wenn sie unter anderem die folgenden  Kriterien erfüllen:

  • maximal 500 Mitarbeiter
  • Jahresbilanzsumme maximal 43 Mio. Euro oder Jahresumsatz max. 50 Mio. Euro

Auch Forschungseinrichtungen können von einer ZIM-Förderung profitieren, hier gelten allerdings gesonderte Bedingungen. So muss z.B. eine Kooperation mit einem KMU bzw. mittelständischen Unternehmen vorliegen. Die Förderbroschüre des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gibt weitere Informationen.

Handelt es sich um echte Zuschüsse oder ist die ZIM-Förderung eher wie ein Kredit?

Nach der Bewilligung werden die Fördergelder ausgezahlt. Sie müssen nicht zurückgezahlt werden, es handelt sich somit um einen echten Zuschuss. Wichtig ist, dass das Projekt tatsächlich durchgeführt wird und alle im Antrag gemachten Angaben richtig sind.

Gibt es Termine, zu denen ein ZIM-Antrag eingereicht werden muss?

Das ZIM-Programm läuft noch bis zum 31.12.2019. Bis zu diesem Datum können Anträge eingereicht werden.

Wie viel meiner Projektkosten muss ich selbst tragen?

Die ZIM-Zuschüsse sind eine anteilige Förderung. Das heisst, je nach Förderquote wird ein bestimmter Anteil Ihrer Projektkosten bzw. der sog. zuwendungsfähigen Kosten als Zuschuss erstattet. Die Förderquoten liegen bei ZIM-Einzelprojekten sowie bei ZIM-Kooperationsprojekten zwischen 45% und 55%. Die Höhe der Förderquote ist z.B. abhängig von der Unternehmensgröße, der Beteiligung von weiteren Partnern am Projekt und der Kooperation mit Akteuren aus dem Ausland. Den übrigen Teil der Projektkosten trägt der Antragsteller selbst.

Welche Technologien werden mit dem Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand gefördert?

​Eine Förderung kann unabhängig von der Art der eingesetzten Technologie erfolgen. Wichtig ist, dass die Förderbedingungen für die ZIM-Antragstellung erfüllt sind. Dazu zählen z.B. der Innovationsgrad und technologische Risiken des Projekts.

Wer ist verantwortlich fürs ZIM-Programm?

Die Verwaltung des Förderprogramms findet durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin statt. ZIM-Anträge werden an die sogenannten Projektträger in Berlin gesandt. Beim ZIM-Programm gibt es insgesamt drei Projektträger:  die AiF Projekt GmbH​, die EuroNorm GmbH​ und ​die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH​. Alle drei Projektträger sitzen in Berlin.

Neue Ausschreibung für internationale FuE-Projekte mit Frankreich

Neue Ausschreibung für internationale FuE-Projekte mit Frankreich

Unternehmen, die ein Technologieprojekt mit Partnern aus Frankreich planen, können sich bis zum 31. Mai  auf eine neue Ausschreibung bewerben: Auf der Homepage des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie wurden die Informationen zur dritten ZIM-Ausschreibung zwischen Deutschland und Frankreich veröffentlicht.

Für wen ist die ZIM-Ausschreibung Deutschland-Frankreich interessant?

An der Ausschreibung können Unternehmen und Forschungseinrichtungen sowie Hochschulen teilnehmen, wenn sie die Antragskriterien erfüllen. Dazu zählen unter anderem:

  • Für deutsche Unternehmen gelten die Richtlinien des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand ZIM.
  • Deutsche Unternehmen, die teilnehmen möchten, dürfen maximal 499 Mitarbeiter (umgerechnet auf volle Stellen) beschäftigen.
  • Der Jahresumsatz des deutschen Unternehmens muss unter 50 Millionen Euro liegen, oder die Bilanzsumme darf maximal 43 Mio. Euro betragen. (weitere Informationen auch in der ZIM-Richtlinie: hier lesen)
  • Französische Unternehmen dürfen maximal 2.000 Mitarbeiter beschäftigen, wenn sie an der Ausschreibung teilnehmen möchten.

Für die Teilnahme an der Ausschreibung gelten weitere Antragskriterien. Informationen dazu finden Sie auf den Seiten des BMWi und im Dokument zur Ausschreibung.

Welche Projekte werden gefördert?

Die Förderung ist technologieoffen. Ziel sollte sein, dass ein neues Produkt, Verfahren oder eine neue Dienstleistung entwickelt wird. Wichtig ist, dass das Förderprojekt innovativ ist. Im Förderantrag muss weiterhin dargelegt werden, dass durch die Zusammenarbeit der Partner aus Deutschland und Frankreich deutlich bessere Ergebnisse erzielt werden als ohne Kooperation.

Hintergrund zur deutsch-französischen ZIM-Ausschreibung

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat mit mehreren Ländern Kooperationen vereinbart. Dazu werden regelmäßig Ausschreibungen veröffentlicht (eine Übersicht finden Sie hier). In ihnen sind z.B. das gemeinsame Antragsverfahren und  die Förderbedingungen festgelegt. So wird die Zusammenarbeit von internationalen Forschungspartnern erleichtert.

ZIM-Netzwerke mit ausländischen Partnern: Geänderte ZIM-Richtlinie

ZIM-Netzwerke mit ausländischen Partnern: Geänderte ZIM-Richtlinie

Seit dem 1. Januar 2018 gilt eine neue Regelung der ZIM-Richtlinie. Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die ein gefördertes Forschungsnetzwerk planen, können nun auch Partner aus anderen Ländern daran beteiligen. Die Änderung der Richtlinie soll mittelständische Unternehmen bei internationalen Herausforderungen wie der Digitalisierung unterstützen. Auch der Zutritt zu neuen Märkten im Ausland wird erleichtert.

Read More Read More

Internationale ZIM-Ausschreibungen

Internationale ZIM-Ausschreibungen

Das BMWi veröffentlicht regelmäßig auf seiner Website aktuelle Ausschreibungen für internationale Kooperationsprojekte. Die deutschen Projektpartner werden dabei vom Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand gefördert. Unternehmen sollten beachten, dass es jeweils eine Bewerbungsfrist gibt. Weiterhin muss oftmals sowohl beim nationalen Projektträger als auch für die Ausschreibung ein Antrag eingereicht werden. Die Teilnehmer profitieren z.B. von erhöhten Förderquoten, einem leichteren Zugang zu Auslandsmärkten und dem Know-how-Transfer durch die Projektpartner.

Read More Read More

Update: Netzwerktagung des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand 2017

Update: Netzwerktagung des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand 2017

Auch dieses Jahr hat eine Tagung im BMWi zu ZIM-Netzwerken stattgefunden. Die Tagung wird jährlich veranstaltet und versammelt Organisatoren und ZIM-Netzwerkmanager. Die Teilnehmer diskutieren über aktuelle Herausforderungen bei der Durchführung von ZIM-Netzwerken. Die diesjährige Tagung stand unter dem Motto  „International vernetzt – Wissen bündeln, globale Chancen nutzen!“. Das BMWi veröffentlichte eine Pressemitteilung dazu. 

Read More Read More

Fördermittel für Projekte zur Entwicklung neuer Werkstoffe

Fördermittel für Projekte zur Entwicklung neuer Werkstoffe

Auf der Homepage des Bundesministeriums für Bildung und Forschung werden regelmäßig Informationen zu neuen Förderprogrammen bekannt gegeben. Gerade wurde eine neue Richtlinie für Projekte im Bereich „hybrider Materialien“ und neuer Werkstoffe veröffentlicht. Unternehmen, die ein entsprechendes Technologieprojekt planen, können bei Erfüllen der Förderbedingungen Zuschüsse für ihr Technologie- bzw. Innovationsprojekt erhalten. 

Read More Read More

BMWi veranstaltet Innovationstag Mittelstand am 18. Mai in Berlin

BMWi veranstaltet Innovationstag Mittelstand am 18. Mai in Berlin

Am 18. Mai findet in Berlin auf dem Gelände der AiF Projekt GmbH erneut der Innovationstag Mittelstand statt. Bei der Veranstaltung präsentieren Unternehmen und Forschungseinrichtungen ihre erfolgreichen ZIM-Projekte und Ergebnisse aus den ZIM-Projekten. Vertreten sind rund 200 ZIM-geförderte Forschungs- und Entwicklungsprojekte.

Read More Read More

Der Mittelstand als Erfolgsmodell: Neues Dossier des BMWi zu Förderinstrumenten für KMU

Der Mittelstand als Erfolgsmodell: Neues Dossier des BMWi zu Förderinstrumenten für KMU

Der Mittelstand ist für mehr als 50% der Wertschöpfung in Deutschland verantwortlich und mit knapp 60% der Arbeitsplätze ein erfolgreicher Arbeitgeber. Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, betonte die Bedeutung des Mittelstands auf der Jahrestagung des Bundesverbands Mittelständische Wirtschaft. Das BMWi hat ein aktuelles Dossier mit einem Überblick zur Förderung des Mittelstands veröffentlicht.

Read More Read More

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info | Einverstanden